Omnigma? Omnigma! Was hinter unserem Namen steckt.

22. November 2020

Vielleicht haben Sie sich auch schon die Frage gestellt: "Omnigma? Was soll das eigentlich heißen?"

Unser Firmenname Omnigma setzt sich aus zwei Teilen zusammen: "Omni" und "nigma". 

"Omni" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "alles, ganz, jeder". Der hintere Teil, "nigma" leitet sich ab vom altgriechischen Wort "enigma", was so viel bedeutet wie "Rätsel" - und Sie kennen bestimmt die in den 1940er-Jahren eingesetzte Rotor-Schlüsselmaschine Enigma, die zum Verschlüsseln von Informationen eingesetzt wurde und die lange Zeit als unentschlüsselbar galt.

Spannend - aber was hat das jetzt mit Datenschutz und Digitalisierung zu tun?

Wir haben den Anspruch an uns selbst, unsere Kunden umfassend und ganzheitlich zu beraten - entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dafür steht das "Omni" in unserem Namen.

Der zweite Teil, "nigma", unterstreicht unser Know-how rund um den Schutz von Daten und Informationen. Wir helfen Ihnen, Ihre und die Daten Ihrer Kunden vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Außerdem "entschlüsseln" wir für Sie komplexe Verordnungen und liefern Ihnen alle Informationen, die Sie benötigen, um strategische Entscheidungen rund um die Digitalisierung Ihres Unternehmens zu treffen - einfach auf Augenhöhe und ohne Berater-Slang.

Gleichzeitig wollen wir damit auch zum Ausdruck bringen, dass wir als Omnigma nur im deutschen Rechtsraum agieren.

Wollen auch Sie mit uns das Rätsel entschlüsseln, wie Sie Ihr Unternehmen sinnvoll und nachhaltig digitalisieren? Kontaktieren Sie uns! 

Omnigma!

crossmenu